Paddeln auf dem Göksu (bei Silifke) / Wanderstrecke

Abschnittsbeschreibungen und Links

Fakten

Land Türkei
Region Akdeniz - Mittelmeerregion - Taurusgebirge
Schwierigkeit Wildwasser-Grad I Wildwasser-Grad II
Lage zw. 893m und 812m über NN
Länge 20km
Gefälle 81m (4‰)
Abschnitt oberhalb Göksu (bei Silifke) / Oberster Göksu
Abschnitt unterhalb Göksu (bei Silifke) / Schlucht Yerköprü - Göksu
Letzte Befahrung
KM 40 Klamm mit Siphonen, kaum zu umtragen. Es folgt der gewaltige Menek-Canyon, erkundenswert, aber mühsamer Abstieg von Dorf Asagi Kizilkaya.KM 50: Schluchtausgang, Einstieg, zunächst stark verwachsen, WW I.KM 60: Mündung eines gleichgroßen Baches von links, ab hier lohnende Fahrt, Flussbreite ca. 15 m, bizarre Felsen, WW II. Ausstieg vor km 70 erkunden!KM 70: Yerköprü („Naturbrücke“), der Fluss verschwindet nach einigen wuchtigen Schwällen plötzlich unter einer 30 m hohen Wand aus Sinter, welche ein Bach von rechts gebildet hat. Erst nach 500 m kommt der Göksu wieder zum Vorschein, der Seitenbach stürzt mit einem Wasserfall in die Klamm, Terrassen wie in Pamukalle!!! Über die Folgestrecke ist nichts bekannt (z.T. riesige Klammen).

Karte

Einstieg

unterhalb Menek Cayon
Ausstieg

Yerköprü
no-avatar

Eingetragen von TP ausgeschieden

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.