Paddeln auf der Magra / Altissimo

Abschnittsbeschreibungen und Links

Fakten

Land Italien
Region Apennin
Schwierigkeit Wildwasser-Grad IV Wildwasser-Grad V
Länge 2km
Abschnitt unterhalb Magra / Waldschlucht
Letzte Befahrung
Mehrere hohe, stets saubere Stufen, dazwischen fordernde Bouldergärten und unübersichtliche Blockschwälle – die Magra Altissima ist ein Creek wie aus dem Bilderbuch. Von der Straße können nur die ersten Stufen am Einstieg sowie die Schussgerade an der Brücke in Molinello eingesehen werden. Dazwischen führen zwei Brücken über den Fluss. Die erste ist nur zu Fuß erreichbar, darunter befinden sich die schwersten Stufen. Eine Besichtigung vor der Fahrt gibt einen guten Eindruck vom Charakter des Flusses. Erwähnenswert ist eine hohe Grundgesteinsrutsche, die an den hohen Schwarzbach-Fall bei Berchtesgaden erinnert sowie die verwalzten Stufen-Kombis im Anschluss. Außerdem gibt's einen 4 m hohen Wasserfall und zwei fahrbare Gefällbremsen im Unterlauf. Vor der Fahrt sollte man sich auch die 1,5 m hohe Wehrstufe unter der Brücke am Ausstieg ansehen.
Ein guter Kennenlern-Wasserstand liegt bei 1,35 m in San Giustina.

Karte

Einstieg

Beim Dorf Groppodalosio, 2,5 km von Molinello entfernt auf der Straße in Richtung des Passo del Crione. Die Straße quert von Molinello kommend zunächst einen linksseitigen Zufluss, dann die Magra selbst. Am Zusammenfluss befindet sich ein kleines Kraftwerk am linken Magra-Ufer.
Ausstieg

In Molinello an der Mündung eines Seitenbachs von rechts
TrustedPaddler

Eingetragen von slueke

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Bilder der Magra/Altissimo

[{"value":"[{"value":"Magra"" "label":"[{"value":"Magra""}