Paddeln auf der Wied / Obere Wied - Michelbach/Altenkirchen bis Döttesfeld

Abschnittsbeschreibungen und Links

Fakten

Land Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Region Rheinisches Schiefergebirge
Schwierigkeit Wildwasser-Grad I Wildwasser-Grad II
Lage zw. 226m und 187m über NN
Länge 15km
Gefälle 38m (3‰)
Abschnitt oberhalb Wied / Hausen bis Neuwied Mündung
Abschnitt unterhalb Wied / Schöneberg - Döttersfeld
Letzte Befahrung
Befahrung erfolgte bei Hochwasser im März, sonst aber keine wesentlichen Änderungen zu erwarten: Schöner Mittelgebirgsbach mit stark mäandrierendem Flussbett. Sehr viele Baum- und Strauchhindernisse auf dem Fluss, viele Kehrwässer, viele unterspülte Bäume zum umtragen. Aussteigen und umtragen geht einfach, dauert aber insgesamt sehr lange. AUFGRUND DER VIELEN HINDERNISSE SOLLTE DIE OBERE WIED NICHT BEFAHREN WERDEN. Lieber ab Döttesfeld (Achtung Wehr) oder Döttesfeld, dann Richtung Neustadt (Wied). Ungefähr 1km nach der Straßenbrücke, die die Wied bei Michelbach/Altenkirchen quert gibt es eine interessante Stufe - bitte besichtigen! Haben diese Stelle nur bei Hochwasser gesehen, die rechts laufende, anscheinend leichtere Linie hat viele kantige Steine (Gerüchten zufolge Grabsteine) als Fundament. Die Stufe linksmittig ist wohl fahrbar, aber kann zum Aufsetzen der Spitze führen. Sind die Stufe selbst nicht gefahren, da beim Hochwasser ein fieser Rücklauf da war mit komischen Pilzen und ein Bootstest (leeres Boot die Stufe runter) unschöne Ergebnisse brachten. Fazit: Lieber ab Oberlahr/Döttesfeld fahren.

Karte

Einstieg

Michelbacher Mühle
Ausstieg

Höhe Haus Felsenkeller
no-avatar

Eingetragen von Mithril

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.